Cultural Affairs

Künstler – Projekte – Beratung


Über uns

Bei Cultural Affairs dreht sich alles um klassische Musik und die hochklassigen Musiker:innen, die wir vertreten und beraten. Als Agentur mit einem sehr kleinen Team begleiten wir unsere Solokünstler:innen und Kammermusik-Ensembles als verlässliche Partnerinnen in enger persönlicher und wertschätzender Zusammenarbeit, halten ihnen den Rücken frei von organisatorischen Dingen und sind so oft wie möglich bei Konzerten selbst vor Ort.

Wir wickeln Projekte kompetent und verlässlich ab und können dafür auf umfassende Erfahrungen im Projekt- und Konzertmanagement zurückgreifen.

Außerhalb unserer Agenturvertretung bieten wir Künstler:inne:n strategische Beratung in Form von individuellen Workshops an, um ihr unverwechselbares Profil zu schärfen, in der Musikwelt zu etablieren und ihre Stärken perspektivisch auszubauen.


Gesine Beck ©Andreas Malkmus
Silke Fett ©Andreas Malkmus

Gesine Beck

Ist Namensgeberin und gibt den Ton an bei Cultural Affairs – und auf dem Fagott. Aufgewachsen mit klassischer Musik konzertierte sie selbst auf Bühnen und in Orchestergräben im In- und Ausland und ist zuhause in den Sparten Sinfonik, Oper, Operette, Musical, Ballett und Kammermusik in allen Facetten.

Nachdem Gesine Beck 2012 zunächst spontan die Gelegenheit ergriff, das Management der Chorakademie des Schleswig-Holstein Musik Festivals zu überstützen, übernahm sie kurz danach und für insgesamt vier Jahre die Leitung des traditionsreichen Schleswig-Holstein Festival Orchesters, dessen Gestaltung und Weiterentwicklung sie so maßgeblich vorantreiben konnte.

Mit der Gründung von Cultural Affairs hat sich Gesine Beck 2016 ihren Lebenstraum erfüllt.

Ihre umfassenden Erfahrungen im Projekt- und Konzertmanagement, der Förderung und Begleitung hochbegabter Nachwuchsmusiker:innen bei der Internationalen Chorakademie Lübeck und der renommierten Kronberg Academy sowie ein Studium im Bereich Kultur- und Medienmanagement, sind dabei das Fundament für ihre wertschätzende, anpackende und konstruktive Arbeit mit unseren Künstlern und für die Musik.

Herausragende Projekte der Gründungszeit waren unter anderem mehrere Auslandsreisen der Internationalen Chorakademie Lübeck sowie CD-Produktionen mit namhaften Partnern, unter anderem dem Hongkong Symphony Orchestra.

Silke Fett

Schreibt und gestaltet gern und kümmert sich nicht nur um musikalische Belange. Aufgewachsen ohne jegliche formelle Musikausbildung, der Musik jedoch schon immer sehr zugetan, kam sie nach einem Studium der Soziologie und Journalistik und einer Traineeausbildung im Zeitschriftenmanagement nach einem Berufswechsel zur Carnegie Hall nach New York.

Als Webmanager verantwortlich für den Internetauftritt der weltberühmten Konzerthalle konnte Silke Fett dort im ehemaligen Studio Leonard Bernsteins den Webauftritt in der Ende der 1990er Jahre noch neuen Internetwelt maßgeblich mit beeinflussen und gestalten.

Eine mehrjährige Tätigkeit im Studiengang der international bekannten Kronberg Academy intensivierten die Beziehung von Silke Fett zur klassischen Musik weiter. Besonders gern hat sie die Betreuung von Künstlerinnen und Künstlern bei Festivals übernommen

Neben organisatorischen Dingen, Recherchearbeiten, dem Schreiben von Texten und Gestalten diverser Medien kümmert sie sich auch um die Pflege der Social Media Accounts und hat maßgeblichen Anteil an und in den Beratungsformaten von Cultural Affairs, die sie durch ihre Expertise bereichert und gestaltet